Tantra-Massage oder erotische Massage?

Tantra-Massage oder erotische Massage

Tantra-Massage oder erotische Massage

Es scheint so zu sein, dass die Grenzen immer mehr verwischen. Viele erotische Massagestudios werben mit Tantramassagen und viele Tantra-Studios lassen mehr Erotik in ihr Massageangebot einfließen. Es stellt sich also die berechtigte Frage: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden?

Lange Zeit haben Tantrastudios sich von dem Begriff „Erotik“ fern gehalten, um jede Verwechslung mit erotischen Massagen zu vermeiden und dies aus gutem Grund – denn wer beide erlebt hat weiß, dass sie sich fundamental unterscheiden. Doch manchmal wurde der Bogen vielleicht überspannt und es entstand der Eindruck, dass es eine Form der „sauberen Sexualität“ gibt, die mit spirituellen Erlebnissen und innerer Befreiung einhergeht und der Erotik, die einem Selbstzweck zu dienen scheint – eine neue Prämisse, die statt zur Befreiung nur zu einer weiteren Abspaltung führt.

Als Team diskutieren wir oft, wie erotisch eine Tantramassage sein darf und wo genau die Grenzen liegen – und um ehrlich zu sein: Eine befriedigende Antwort haben wir bisher nicht gefunden. Aus meinem inneren Erleben wenn ich Tantramssagen gebe – die durchaus auch sehr erotisch sein dürfen – liegt der Unterschied weniger in dem, was ich tue als in der Haltung, die ich dabei habe. Diese ist immer sehr liebevoll, ganz dem Moment verhaftet und von der größtmöglichen Aufmerksamkeit für mein Gegenüber getragen. Außerdem ist sie individuell und wird nicht nach „Schema F“ abgespult.

Ich glaube, dass in dieser Haltung der eigentliche Unterschied zu einer erotischen Massage zu finden ist.

Männer die von der erotischen Massage kommen haben oft das Gefühl, dass sie abgefertigt werden und dass nichts passiert, was ihr Herz berührt und sie erfüllt zurück läßt. Doch dies ist genau das, was bei einer Tantra-Massage meistens passiert – die Berührung der Haut hinterlässt Spuren auf der Seele.

Auch wir haben ein Angebot, welches von „sehr keusch“ bis „sehr erotisch“ reicht und halten uns bewusst viele erotische Facetten offen, um ein ganzheitliches und individuelles Erleben möglich zu machen und hoffen damit, auf dem richtigen Weg zu sein.

Uns interessiert sehr Ihre Meinung dazu – was macht für Sie den Unterschied aus und wie können wir ihn rüberbringen?

Herzlichst

Clea

Schreibe einen Kommentar