Gedanken zum Vatertag

Gedanken zum Vatertag

Gedanken zum Vatertag

Der Vatertag wird an unterschiedlichen Tagen in unterschiedlichen Formen überall auf der Welt begangen und auch als Herrentag oder Männertag bezeichnet. Mal steht der Vatertag mehr im Zeichen von Vater-Sein und Vaterschaft, ein anderes Mal wird er zu Ehren des Mannseins als Gruppenausflug mit erheblichem Alkoholkonsum begangen.

Ich habe mir meine eigenen Gedanken zum Vatertag gemacht, die ich hier mit Euch teilen möchte.

Väterliche Energie in positiver Form zu erhalten, sprich stärkend, vorbildhaft, kraftvoll, zärtlich und unterstützend, leistet einen großen Beitrag für ein späteres selbstbewusstes und selbstbestimmtes Leben. Anders als mütterliche Energie, die vorwiegend nährend ist, bildet väterliche Energie einen größeren Reibungspunkt, ist aber genau so wichtig für ein ausgewogenes inneres Gleichgewicht eines Kindes. Nicht alle Menschen haben das Glück, väterliche Energie in dieser unterstützenden Form zu erhalten zu haben. Ich habe dazu gehört. Dies kann man sicherlich nachholen, doch wie viel schöner wäre es, wenn sie gleich zu Anfang des Lebens und dann immerfort fließen würde?

Das brachte mich auf den Gedanken, dass jeder Mann sich an Vatertag mal Gedanken darüber machen könnte – ob jetzt selber Vater  ist oder nicht – wo in seiner Umgebung und in seinem Freundeskreis väterliche Energie gebraucht werden könnte. Sie kann in einer Männerfreundschaft genauso wichtig sein wie hin und wieder in einer Partnerschaft, unter Kollegen oder in der Verwandtschaft.

Daher meine Frage zum heutigen Vater-Tag: Welche Attribute und Eigenschaften bringt ihr mit einem positiven Vaterbild in Verbindung?

Bildquelle: ©Peter Smola  / pixelio.de 

http://www.pixelio.de

Schreibe einen Kommentar